Bordtarif

  • Bordtarif
    • Was ist der ‚Bordtarif‘?
      Eine Fahrkarte, die im Zug und nicht über einen der zahlreichen anderen Verkaufskanäle, die die SNCB anbietet, gekauft wird, kostet automatisch € 7 mehr. Der Zugbegleiter hat keine Möglichkeit, diesen Zuschlag für den Kauf der Fahrkarte an Bord des Zuges zu stornieren.
    • Warum ein ‚Bordtarif‘?
      Durch die Einführung eines ‚Bordtarifs‘ werden die Regelungen für den Verkauf von Fahrkarten im Zug vereinfacht. Da diese Regelungen bislang ziemlich komplex und verschiedentlich auslegbar waren, führte deren Anwendung in der Vergangenheit manchmal zu Diskussionen oder unangenehmen und bisweilen sogar widersprüchlichen Situationen.
    • Ab wann gilt dieser Tarif?
      Der ‚Bordtarif‘ wird am 1. Februar 2015 eingeführt.
    • Für wen gilt der ‚Bordtarif`?
      Der ‚Bordtarif‘ gilt für alle Reisende, gleich, ob sie nur gelegentlich mit dem Zug fahren oder ein Abonnement besitzen.
    • Für welche Strecken muss der ‚Bordtarif‘ gezahlt werden?

      Der ‚Bordtarif‘ muss für alle Fahrten zwischen zwei belgischen Bahnhöfen.

      Die Fahrkarte mit Abfahrt Maastricht, Maastricht Randwyck, Eijsden, Roosendaal, Aachen, Lille und jeder Luxemburgische Bahnhof wird ohne den „Zuschlag Bordtarif“ ausgegeben.

    • Muss ich bei Fahrtantritt in Besitz eines gültigen Fahrausweises sein?
      Normalerweise ja. Wenn Sie bei Fahrtantritt nicht in Besitz eines gültigen Fahrausweises sind, müssen Sie, sobald Sie sich an Bord des Zuges befinden, unverzüglich eine Fahrkarte zum ‚Bordtarif‘ kaufen.
    • Muss ich noch immer den Zugbegleiter informieren, wenn ich vor Fahrtantritt keinen Fahrausweis kaufen konnte?
      Die Regelung, der zufolge Sie den Zugbegleiter informieren müssen, bevor Sie in den Zug einsteigen, besteht nicht mehr.
    • Was ändert sich konkret für gelegentliche Reisende?
      • Wenn Sie mit einem gültigen Fahrausweis reisen, ändert sich nichts.
      • Wenn Sie ohne gültigen Fahrausweis reisen:
        • Sie kaufen Ihre Fahrkarte zum Bordtarif (Preis der Fahrkarte + € 7) und setzen Ihre Fahrt einfach fort.
        • Kaufen Sie aus irgendeinem Grund keine Fahrkarte zum Bordtarif, ist der Zugbegleiter verpflichtet, eine Unregelmäßigkeit festzustellen (€ 75). Sie können sich stets an den Kundendienst wenden, wenn Sie glauben, rechtliche Gründe geltend machen zu können, die erklären, warum Sie keinen gültigen Fahrausweis vorzeigen oder keine Fahrkarte zum Bordtarif erwerben konnten.

    • Was ändert sich für regelmäßige Reisende mit einem Abonnement?
      • Wenn Sie mit einem gültigen Abonnement reisen, ändert sich nichts.
      • Sie reisen mit einem abgelaufenen Abonnement: So wie alle Reisenden ohne gültigen Fahrausweis müssen Sie eine Fahrkarte zum Bordtarif kaufen (Preis der Fahrkarte + € 7).
      • Sie haben Ihr Abonnement vergessen:
        • Auch in diesem Fall müssen Sie eine Fahrkarte zum Bordtarif (Preis der Fahrkarte + € 7) kaufen und sich innerhalb von 14 Kalendertagen (einschließlich Tag des Vorfalls) mit Ihrem am Tag des Vorfalls gültigen Abonnement und der zum Bordtarif erworbenen Fahrkarte an einen Schalter in einem Bahnhof Ihrer Wahl wenden. Die Fahrkarte wird Ihnen dann in voller Höhe erstattet. 
        • Kaufen Sie aus irgendeinem Grund keine Fahrkarte zum Bordtarif, ist der Zugbegleiter verpflichtet, eine Unregelmäßigkeit festzustellen (€ 75). In diesem Fall müssen Sie Ihr am Tag des Vorfalls gültiges Abonnement innerhalb von 14 Kalendertagen (einschließlich Tag des Vorfalls) zusammen mit dem Formular, das Ihnen aufgrund der Feststellung der Unregelmäßigkeit ausgestellt wurde, an einem Schalter vorlegen. Dort wird die Unregelmäßigkeit storniert, sodass Sie keine € 75 zahlen müssen.
        • Diese Regelung gilt nicht vor den Teilzeit-Berechtigungskarte, Campus-Karte und Railease.

    • Was mache ich, wenn es am Bahnhof oder am Haltepunkt nicht möglich war, eine Fahrkarte zu kaufen?

      Wenn es am Bahnhof bzw. Haltepunkt weder einen (offenen) Fahrkartenschalter noch einen Fahrkartenautomaten gab, (oder wenn der Automat schon seit längerer Zeit außer Betrieb ist), müssen Sie beim Kauf Ihrer Fahrkarte im Zug den Zuschlag des Bordtarifs nicht zahlen. Das Verkaufssystem des Zugbegleiters wird regelmäßig synchronisiert und erkennt deshalb diese Fälle automatisch. Wird dieser Zuschlag trotzdem berechnet (Eine  vorübergehende Störung  wird vom Verkaufssystem des Zugbeleiters nicht anerkannt), können Sie sich stets an unseren Kundendienst wenden.

    • In welchen Ausnahmefällen muss der Zuschlag des Bordtarifs nicht gezahlt werden?
      Der Zuschlag in Höhe von € 7 muss in folgenden Fällen nicht gezahlt werden:
      • Produkte, die nicht am Fahrkartenautomaten erworben werden können
      • Fahrtantritt an einem Haltepunkt ohne Fahrkartenschalter oder Fahrkartenautomat
      • Fahrtantritt an einem Haltepunkt, an dem gemäß dem Verkaufssystem des Zugbegleiters der Fahrkartenautomat außer Betrieb ist
      • Im Fall einer allgemeinen Störung des Systems
      • Für den Diabolo-Zuschlag für Fahrten zum Flughafen Brussels Airport - Zaventem
      • Fahrkarten mit Abfahrt Maastricht, Maastricht Randwyck, Eijsden, Roosendaal, Aachen, Lille und jeder Luxemburgische Bahnhof

Cookies

Durch Nutzung der NMBS/SNCB Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie zu. Für weitere Informationen zu den von uns benutzten und verwalteten Cookies, bitten wir Sie unsere Cookies Richtlinie zur Kenntnis zu nehmen.